. . . . seit 90 Jahren im Dienst der Kunden
. . . . seit 90 Jahren im Dienst der Kunden

Unternehmen seit 1929

1929 gründete Richard Weber in Holland eine Tischlerei, in der bis zu 20 Männern beschäftigt waren.

 

1945 gab Richard Weber die Tischlerei in Enschede (NL) auf, um zurück nach Nordhorn zu gehen. Am Südufer entstand mit Unterstützung seines Sohnes Heinz eine Tischlerei mit angegliedertem Sägewerk.

 

1954 Erstes Ladengeschäft in einer Baracke in Nähe der Tischlerei und dem Sägewerk.

 

1956 Ein zweites Geschäft kam in Nordhorn am Gildehauserweg.

 

1957 Ein weiteres Ladengeschäft in Nordhorn in der Ludwigstrasse.

 

1967 Da die Dreiteilung der Geschäfte keine ideale Lösung war, kam der Neubau und Eröffnung eines Möbel-Großlagers in dem damals neuen Industriegebiet an der Marienburgerstrasse.

Mit einer Ausstellungfläche von annähernd 4000 Quadratmetern erwies sich die "Halle" als  guter Standort. Seither ist "Webers Möbelhalle" über die Grenzen die Grafschaft Bentheim bekannt.

 

1974 übernahm die Tochter von Richard Weber, Ruth mit ihrem Mann Karl-Heinz Schwarze die Geschäftsleitung.

 

2002 wurde die Leitung des Geschäftes in dritter Generation an den Sohn Karsten übergeben.

Karsten Schwarze ist gelernter Tischler und Kaufmann.

 

2019 kann man nun auf 90 erfolgreiche Jahre der Firmengeschichte zurückblicken.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Webers Möbelhalle